Inklusion

Das aktuelle kubia-Magazin widmet sich Möglichkeitsräumen altersinklusiver Kulturarbeit

Unter dem Titel „Ortskundig! Möglichkeitsräume altersinklusiver Kulturarbeit“ beschäftigt sich das aktuelle Magazin des Instituts für Bildung und Kultur mit den vielfältigen Facetten, Bedeutungen und Einflüssen, die Räume auf das Leben und Zusammenleben haben können. Insbesondere in Zeiten der Pandemie gewinnt die existenzielle Bedeutung des individuellen Raumes noch einmal an Tragweite. Die Autor*innen des aktuellen Heftes …

Das aktuelle kubia-Magazin widmet sich Möglichkeitsräumen altersinklusiver Kulturarbeit Weiterlesen »

Fonds „Kultur für alle!“ für kulturelle Inklusionsprojekte (bis 1.5.2022)

Die „Hildegard und Horst Röder-Stiftung“ und die Stiftung „Kulturglück“ haben jetzt in Kooperation mit der Behörde für Kultur und Medien den Fonds „Kultur für alle!“ ins Leben gerufen. Zunächst für den Zeitraum von 2022 bis 2026 sollen mit dem Fonds Projekte gefördert werden, mit denen Hamburger*innen mit einer körperlichen, seelischen oder kognitiven Behinderung, einer Sinnesbeeinträchtigung …

Fonds „Kultur für alle!“ für kulturelle Inklusionsprojekte (bis 1.5.2022) Weiterlesen »

Politik & Kultur: Behinderte im Kulturbereich

Eine Behinderung ist kein bedauerlicher Einzelfall, sondern kann jeden oder jede betreffen. Umso erstaunlicher ist es, dass auch im Kultur- und Medienbereich Behinderung immer noch eine relativ geringe Rolle spielt. Die Ausgabe 9/21 von Politik & Kultur hat deshalb den Schwerpunkt „Kultur braucht Inklusion – Inklusion braucht Kultur“.

Sonderbeilage „Vielfalt leben“ veröffentlicht

Zum 7. Mal erscheint die Sonderbeilage „Vielfalt leben“ des Magazins SZENE HAMBURG. Darin werden aktuelle Themen zur Inklusion in Hamburg aufgegriffen, die in Zusammenarbeit mit dem Inklusionsbüro des Senatskoordinators für die Gleichstellung von Menschen mit Behinderung entwickelt wurden. Die Beilage gibt es nun als PDF zum Herunterladen.

„Zeit für Inklusion“ vom 28. September bis 2. Dezember 2020 in Hamburg

Am Freitag wurde die Zeit für Inklusion mit dem Hissen der Inklusionsfahne am Hamburger Rathaus durch die Bürgerschaftspräsidentin Frau Veit, die Staatsrätin der Behörde für Wissenschaft, Forschung, Gleichstellung und Bezirke, Frau Dr. Gümbel, sowie dem neuen Senatskoordinator für die Gleichstellung von Menschen mit Behinderungen, Ralph Raule, eröffnet.

Neue Professur für Disability Studies und Teilhabeforschung an der Ev. Hochschule für Soziale Arbeit & Diakonie in Hamburg

Seit Februar 2020 hat Dr. Siegfried Saerberg die neu eingerichtete Professur für Disability Studies und Teilhabeforschung an der Ev. Hochschule für Soziale Arbeit & Diakonie der Stiftung Das Rauhe Haus in Hamburg inne. Sie ist interdisziplinär ausgerichtet und wird für fünf Jahre von der Hermann Reemtsma Stiftung finanziert. Mit der Förderung möchte die Hermann Reemtsma …

Neue Professur für Disability Studies und Teilhabeforschung an der Ev. Hochschule für Soziale Arbeit & Diakonie in Hamburg Weiterlesen »

Barrierefreie Kultur in Barmbek: Rot-Grün fördert Sanierung des Hamburger Puppentheaters

Die Regierungsfraktionen fördern den barrierefreien Umbau und die Modernisierung des Hamburger Puppentheaters im Haus Flachsland mit 504.000 Euro. Das sieht ein gemeinsamer Antrag vor, der am 12. Februar in der Bürgerschaft behandelt wird. Mit den Mitteln aus dem Sanierungsfonds Hamburg 2020 soll der professionelle Betrieb der Spielstätte gewährleistet sowie der Zugang zum Gebäude auch für …

Barrierefreie Kultur in Barmbek: Rot-Grün fördert Sanierung des Hamburger Puppentheaters Weiterlesen »

Dokumentation zum „4. Netzwerktreffen Kultur und Inklusion“ erschienen

Die Dokumentation zum 4. Treffen des Netzwerks Kultur und Inklusion ist erschienen. Die Tagung des Netzwerks Kultur und Inklusion im November 2018 befasste sich mit der Verortung künstlerischer Produktionen von Menschen mit Beeinträchtigungen in den verschiedenen Kulturszenen und Förderinstrumenten der Bundesrepublik.