Kulturarbeit mit/für/von Geflüchteten

Gesellschaftlicher Zusammenhalt: Schätze im Austausch – „Songs from Home“ von WIR IM QUARTIER

Die Illustratorin Jutta Bauer und die Chorleiterin Imke McMurtrie hatten im September 2018 die Idee, über das gemeinsame Einstudieren von Liedern kulturellen Austausch und Verständigung zwischen Frauen unterschiedlicher Herkunftsländer zu ermöglichen. Sie gründeten das Chorprojekt Songs from Home und wandten sich damit an das Bündnis WIR IM QUARTIER, das sich seither begeistert um die Organisation …

Gesellschaftlicher Zusammenhalt: Schätze im Austausch – „Songs from Home“ von WIR IM QUARTIER Weiterlesen »

Neue Schwerpunktsetzung: „Gesellschaftlicher Zusammenhalt durch Kultur“ statt nur „Willkommen-Heißen“

Anfang 2016 lancierte STADTKULTUR HAMBURG die Webseite www.willkommenskultur-hamburg.de, um über die Angebote, Entwicklungen und Neuigkeiten im Bereich „Kulturarbeit für und mit Geflüchteten in Hamburg“ zu informieren. Nun wird die Webseite in das Internetangebot des Dachverbandes unter einem neuen Schwerpunkt integriert.

Flucht-Spuren kommen ins Museum

In einer ehemaligen Baumarkthalle in Eidelstedt am Hörgensweg waren von Oktober 2015 bis März 2016 mehr als 800 Geflüchtete untergebracht. Frauen, Männer und Kinder aus unterschiedlichen Kulturen lebten hier auf engstem Raum. Ihre Privatsphäre bestand lediglich aus einem Bett und einem Karton mit den eigenen Kleidungsstücken. Trotz dieser widrigen Umstände ist hier ein Kunst-Projekt entstanden.

Premiere „Wenn die Erde still steht“ am 13. Oktober 2017 im ella

Am Freitag, den 13. Oktober um 19.30 Uhr zeigt das ella Kulturhaus Langenhorn die Ergebnisse des internationalen Filmprojekts mit Jugendlichen: Katastrophale Zustände in Hamburg: Seit Monaten regnet es ununterbrochen und eine nächtliche Einbruchserie hält die Polizei in Atem. Und dann steht plötzlich die Erde still und Hamburg ist auf der Sonnenseite…

Fonds „FREIRÄUME!“ fördert 29 Kulturprojekte mit Geflüchteten mit insgesamt 200.000 Euro

80 Anträge sind zur ersten Antragsfrist des Fonds „FREIRÄUME!“ für kulturelle Projekte mit Geflüchteten bei der Hamburgischen Kulturstiftung eingegangen. 29 davon wählte die Jury zur Förderung in Gesamthöhe von insgesamt 200.000 Euro aus. Noch bis zum 31. Mai sind Bewerbungen für die zweite Runde des Fonds „FREIRÄUME!“ möglich, für die weitere 200.000 Euro zur Verfügung …

Fonds „FREIRÄUME!“ fördert 29 Kulturprojekte mit Geflüchteten mit insgesamt 200.000 Euro Weiterlesen »

„Kultur bildet.“ zum Thema Migration

Die neunte Ausgabe der Beiträge zur kulturellen Bildung des Deutschen Kulturrates, „Kultur bildet.“, liegt der aktuellen Ausgabe von Politik & Kultur bei und beschäftigt sich mit Migration und Integration im Kontext Kultureller Bildung.