Die Inhalte des Programms des 20. Hamburger Ratschlags Stadtteilkultur stehen: Die Keynotes und Sessions der Tagung „Wo sind die Grenzen unserer Toleranz?“ beleuchten unterschiedliche Aspekte, wie Stadtteilkultureinrichtungen mit dem Druck durch die Feinde der offenen, demokratischen Gesellschaft umgehen können.

Die Anmeldung zum 20. Hamburger Ratschlag Stadtteilkultur ist damit gestartet, Interessierte können sich bis zum 1. November 2019 für die Tagung anmelden. Die Teilnahme ist kostenfrei.

Wo sind unsere roten Linien? Foto Heiko Gerken
Wo sind unsere roten Linien? Foto Heiko Gerken

Das Programm: die Keynotes und Sessions beim 20. Ratschlag

10.00Ankommen
10.30MOIN – Einführung & Begrüßung
durch Corinne Eichner (STADTKULTUR HAMBURG) und Holger Börgartz (Stadtteilkulturzentrum Eidelstedter Bürgerhaus)
11.00KEYNOTES:
Senator für Kultur und Medien Carsten Brosda: Kultur der offenen Gesellschaft
Carina Book: Der Kulturbegriff der neuen Rechten
Dierk Borstel: Ideologien der Ungleichwertigkeit in der Einwanderungsgesellschaft
12.30TALK – Nachfragen zu den Keynotes

12.40KLÖN-SNACK (= Mittagessen)

13.40Vorstellung der Sessions
14.00SESSIONS I – vier parallele Vorträge & Diskussionen
Mobiles Beratungsteam gegen Rechtsextremismus: Umgang mit (extrem) Rechten im Kontext von Stadtteilkultureinrichtungen
Awista Gardi: Der alltägliche Rassismus.
Sigrid Curth: Geschichtswerkstätten in der Debatte um demokratische Erinnerungskultur: Toleranz gegenüber Traditionspflege?
Diskussion zu „Ideologien der Ungleichwertigkeit“ mit Dierk Borstel
15.00FOFFTEIN (= kurze Pause)
15.30SESSIONS II – vier weitere parallele Vorträge & Diskussionen
Michael Gerland und Ulf Brennecke / Legato: Religiös begründete Radikalisierung im Sozialraum?
Gregor Schulz / Institut für konstruktive Konfliktaustragung & Mediation: Zum Umgang mit diskriminierenden Äußerungen im Alltag
Katja Scheer: Was tun, wenn ein offenes Haus sich verschließen muss
Diskussion zu „Kulturbegriff der neuen Rechten“ mit Carina Book

16.30FOFFTEIN

17.00MUSIK mit dem Lutopia Orchestra
17.10TALK: Toleranz auch für die Feinde der Toleranz? Wo sind unsere Grenzen?
Mit Carina Book, Holger Börgartz und dem Publikum
17.50MUSIK

18.00KLÖN-SNACK und Ausklang
19.00Und nu: Daddeldu

Moderation: Michael Weidemann, NDR Info

Der Ratschlag wird veranstaltet von STADTKULTUR HAMBURG in Kooperation mit dem Landesrat für Stadtteilkultur der Behörde für Kultur und Medien.

Volles Programm! Melden Sie sich an.

Melden Sie sich jetzt zum 20. Hamburger Ratschlag Stadtteilkultur an. Die Teilnahme ist kostenfrei. Wir halten Sie mit aktuellen Informationen zur Tagung auf dem Laufenden.

Zur Anmeldung ⇥

20. Ratschlag „Wo sind unsere Grenzen der Toleranz?“ am 8. November 2019 in Eidelstedt

Einrichtung und Initiativen der Stadtteilkultur stehen für eine große gesellschaftliche Offenheit. Immer wieder aber stellen die Handelnden fest, dass von verschiedenen Seiten versucht wird, diese Offenheit auszunutzen. Der Druck auf die Stadtteilkultur und auf die Kultur insgesamt nimmt in den letzten Jahren immer mehr zu. Darauf reagiert der 20. Hamburger Ratschlag Stadtteilkultur.

Wie soll sich die Stadtteilkultur verhalten gegenüber Personen und Organisationen, die ihre Offenheit nutzen wollen, um eigene geschlossene Gesellschaftsbilder zu reproduzieren? Wo sind unsere Grenzen der Toleranz? Wie reagieren wir, wenn unsere Grenzen der Toleranz überschritten werden? Wie erkennen wir Extremismus? Wie wehren wir uns gegen extremistische Übergriffe? Über welche Handlungsoptionen verfügen wir? Und welche Unterstützung braucht die Stadtteilkultur, um ihre Aufgabe des gesellschaftlichen Zusammenhalts durch Kultur zu erfüllen und sich gegen Extremisten und Populisten zu behaupten?

Diesen Fragen geht der 20. Hamburger Ratschlag Stadtteilkultur nach, der am 8. November 2019 von 10 bis 18 Uhr im Stadtteilkulturzentrum Eidelstedter Bürgerhaus stattfinden wird.

Zur Anmeldung ⇥
STADTKULTUR HAMBURG