Antidiskriminierung

Online-Fortbildung „Roadmap Diversitätsentwicklung – Werkzeuge für eine rassismuskritische Arbeitspraxis in Institutionen“ am 1. und 2. Oktober 2020

Das Projekt empower – Beratung für Betroffene rechter, rassistischer und antisemitischer Gewalt und das Mobile Beratungsteam gegen Rechtsextremismus laden herzlich zu der Online Fortbildung „Roadmap Diversitätsentwicklung – Werkzeuge für eine rassismuskritische Arbeitspraxis in Institutionen“ ein.

ZUSAMMEN:HALTUNG – Ein Jahr DIE VIELEN Hamburg am 27. November 2019 in Hamburg

Kunst schafft einen Raum zur Veränderung der Welt. Seit einem Jahr gibt es das Bündnis DIE VIELEN in Hamburg. Im November 2018 haben sich die Kulturinstitutionen Hamburgs zusammengeschlossen, um Haltung für eine solidarische Gesellschaft, freie Kunst und ein vielfältiges Miteinander zu beziehen. Diesen Zusammenschluss wollen DIE VIELEN Hamburg am 27. November 2019 um 19 Uhr …

ZUSAMMEN:HALTUNG – Ein Jahr DIE VIELEN Hamburg am 27. November 2019 in Hamburg Weiterlesen »

Ratschlag „Wo sind unsere Grenzen der Toleranz?“ startet heute

Heute, am Freitag 8. November 2019 beginnt um 10 Uhr der 20. Hamburger Ratschlag Stadtteilkultur im Stadtteilkulturzentrum Eidelstedter Bürgerhaus in der Alten Elbgaustraße 12. Über 120 Teilnehmer*innen werden auf der komplett ausgebuchten Tagung erwartet. Eine Teilnahme an der Veranstaltung ist deshalb nur mit einer Anmeldung möglich.

RATSCHLAG DER VIELEN am 16. und 17. November 2019 in Nürnberg

DIE VIELEN haben in den letzten Monaten viel bewegt und so soll es weitergehen: Über 3.000 Kultureinrichtungen haben bundesweit sowie in Österreich ERKLÄRUNGEN DER VIELEN und die damit verbundenen Handlungsebenen unterzeichnet. Eine Vielzahl von Aktivitäten wurde umgesetzt.

20. Ratschlag: Die Keynotes und Sessions bei „Wo sind unsere Grenzen der Toleranz?“ am 8. November 2019 – Anmeldung gestartet

Die Inhalte des Programms des 20. Hamburger Ratschlags Stadtteilkultur stehen: Die Keynotes und Sessions der Tagung „Wo sind unsere Grenzen der Toleranz?“ beleuchten unterschiedliche Aspekte, wie Stadtteilkultureinrichtungen mit dem Druck durch die Feinde der offenen, demokratischen Gesellschaft umgehen können.

Ratschlag: Programm „Wo sind unsere Grenzen der Toleranz?“ steht

Das Programm des 20. Hamburger Ratschlag Stadtteilkultur am 8. November 2019 in Hamburg Eidelstedt steht: Drei Keynotes bilden den Auftakt des Tages, am Nachmittag geht es in zwei Session-Runden an konkrete Inhalte und zum Abschluss wird im TALK mit Fachleuten diskutiert. Der Druck von den Feinden der offenen, demokratischen Gesellschaft auf die Stadtteilkultur und die …

Ratschlag: Programm „Wo sind unsere Grenzen der Toleranz?“ steht Weiterlesen »

20. Hamburger Ratschlag Stadtteilkultur „Wo sind unsere Grenzen der Toleranz?“ am 8. November 2019 in Eidelstedt

Einrichtung und Initiativen der Stadtteilkultur stehen für eine große gesellschaftliche Offenheit. Immer wieder aber stellen die Handelnden fest, dass von verschiedenen Seiten versucht wird, diese Offenheit auszunutzen. Der Druck auf die Stadtteilkultur und auf die Kultur insgesamt nimmt in den letzten Jahren immer mehr zu. Darauf reagiert der 20. Hamburger Ratschlag Stadtteilkultur.

BKJ: Publikation „Weiße Flecken. Diskurse und Gedanken über Diskriminierung, Diversität und Inklusion in der Kulturellen Bildung“

Anja Schütze und Jens Maedler von der Bundesvereinigung Kulturelle Kinder- und Jugendbildung (BKJ) versammeln in dem Buch „Weiße Flecken“ fachliche Diskurse, persönliche Essays und poetische Texte verschiedener Autor*innen, die sich mit Diskriminierung und Diversität in der Kulturellen Bildung beschäftigen.

Workshop „Diskriminierungssensible Veranstaltungsplanung und -durchführung“ am 1. September 2017 in der W3

In künstlerischen und politischen Kontexten werden immer wieder Veranstaltungen und Ausstellungen zu unterschiedlichen Themen und Lebensrealitäten organisiert. Diese sorgen oftmals – trotz anderer Motivation und Absicht der Veranstalter*innen – für Auseinandersetzung und Kritik, da sich durch die Inhalte und die Einladungspolitik Menschen diskriminiert und ausgeschlossen fühlen.